200 H Vinyasa Yogalehrerausbildung

von Herzfreude YOGA und Yogame, von Sa. 23.01.2021 bis So. 20.06.2021

23. Januar 2021 –  20. Juni 2021 | berufsbegleitende Ausbildung

„Finde das Schöne in deinem Herzen, auf das du es in jedem Herzen entdeckst.“ Rumi

Möchtest du deine Liebe und Freude am Yoga an andere weitergeben und mit anderen teilen?

Dann bist du bei uns genau richtig. Diese 200 h Vinyasa Yogalehrerausbildung eröffnet dir die Möglichkeit tiefgreifende körperliche, mentale und spirituelle Entwicklungen zu erleben. Wir glauben an die persönliche Entwicklung und das Wachstum jedes einzelnen Yogis als Individuum und als Mitglied einer größeren Gemeinschaft, an die Möglichkeit einer besseren Version eines jeden Einzelnen und einem Herzen voller Entdeckungsfreude. Diese Ausbildung ist sowohl für diejenigen geeignet, die Yogalehrer werden und mit einer anerkannten Prüfung abschließen möchten, als auch für Menschen, die ihr Wissen über Yoga einfach nur vertiefen wollen. Einer der grundlegenden Zielgedanken ist die Integration der tiefen Wahrheit des Yoga in das alltägliche Leben. Dabei erfährst du nicht nur persönliches Wachstum, sondern vor allem auch die Professionalität wird gefördert. Unser Anspruch ist es, Dir die Werkzeuge an die Hand zu geben, um Yoga auf authentische Weise zu unterrichten und in deinen Alltag zu integrieren.

Das Ausbildungsteam unterrichtet undogmatisch und auf moderne Art Yoga. Jeder unserer Ausbilder unterrichtet sein eigenes Fachgebiet. Wir haben ein kompetentes Team an LehrerInnen für dich zusammengestellt, die alle Koryphäen auf ihrem Gebiet sind.  Jeder macht das, was er lebt und dadurch hat die Ausbildung eine sehr gute Qualität. Diese Ausbildung bietet Dir ein professionelles Fundament für das Unterrichten von Vinyasa Yoga. Sie ist zudem sehr praxisbezogen, so dass du bereits viel Unterrichtserfahrung haben wirst, wenn die Ausbildung beendet ist. Die Ausbildung wird dich gleichzeitig praxisnah dazu befähigen, selber unterrichten zu können und innere Werte und inspirierende Themen weiterzugeben. Du hast während der Ausbildungszeit freien Zugang zu unserem offenen Kursangebot.

Warum eine Yogalehrerausbildung absolvieren?

Wenn du von Yoga überzeugt und begeistert bist, wahrnimmst, dass es dir körperlich & geistig gut tut und du es deshalb weitervermitteln möchtest. Wenn du einen guten Zugang zu Menschen hast….dann könnte unsere Yogalehrerausbildung das richtige Format für dich sein. In dieser Ausbildung lernst du viel über dich (Selbsterfahrung) und tauchst ins Wissen mit den neuesten Erkenntnissen aus Anatomie und Yogaalignment ein.

Unsere Ausbildung über 200 Stunden findet ca.1 bis 2 mal im Monat in Bad Segeberg oder Lübeck jeweils Samstag und Sonntag von 8:00-17:00 Uhr und einer Intensivwoche im April statt.

Was ist Vinyasa Yoga?

Vinyasa Yoga ist ein dynamischer Stil, bei dem Atem und Bewegung miteinander verbunden werden. Dabei werden die Asanas zu kreativen und aufeinander aufbauenden Sequenzen zusammengefügt. Vinyasa Yoga ist Meditation in Bewegung.


Die Themen und Inhalte deiner Ausbildung:

23./24. Januar: Regina Fritsche (Redschi)
 
Sa. 8.00 – 18.00 Uhr | So. 8.00 – 17.00 Uhr

  • Grundlagen des VinyasaYoga
  • Grundlage: Was ist Yoga? Wo kommt Yoga her?
  • Pranyama: Ujjayi Atmung, yogische Atmung, Nadi shodana (Anuloma Viloma)
  • Meditationstechniken
  • Philosophie: Der Pfad des Yoga/Patanjali – 8 Stufen des Yoga
  • Grundlagen: Basic Asanas: Standpositionen, Vorbeugen, Hilfsmittel, Wirkungen der Asanas
  • Mantra & Chanting
  • die 5 Kleshas und ihre Überwindung

06./05. Februar: Tanja/Susann
 
Sa. 8.00 – 18.00 Uhr | So. 8.00 – 17.00 Uhr

  • die 4 Hauptpfade des Yoga
  • Pranayama: ujjayi Atmung, Kapalabhati, Sitali = kühlende Atmung, Bhramari Atmung – Summen
  • Sonnengrüße A + B lernen und unterrichten: Gruppenarbeit
  • Mantrameditation lernen
  • wie baue ich eine Stunde auf?
  • Basic Asanas, Alignment, Wie ist die genaue Ausrichtung? Hüfte, Rückbeugen, Schultern & Nacken

27./28. Februar Eberhard Bärr: Philospophie
 
Sa. 9.00 – 18.00 Uhr | So. 9.00 – 17.00 Uhr

  • Yogaphilosophie und Geschichte, die ersten 15 Verse von Yoga Sutra Patanjali

19./20./21. März Holger Zapf und Afia Joy Adu-Sanyah: Anatomie  
Fr. 8.00 – 16.00 Uhr / Sa. 8.00 – 18.00 Uhr / So. 8.00 – 16.00 Uhr

  • Anatomie des grobstofflichen und feinstofflichen Körpers
  • Anatomie des grobstofflichen Körpers : Schwerpunkt unser Bewegungsapparat, die WS
    und die Hauptmuskelgruppen (inkl. ihrer Funktionen)
  • Besprechen und Betrachten der Muskelverläufe bei den gängigsten Asanas
  • Anatomie und Funktion des feinstofflichen Körpers: Chakren, Nadis, Auraschichten (Koshas), Vayus
  • Faszienanatomie
  • Schmerzentstehung/-vermeidung des Bewegungsapparates, der Gelenke, des Rückens
    (WS & Bandscheiben), der Faszien und der Muskeln erlernen
  • Yogatherapeutischer Ansatz bei verschiedenen Verletzungen, Beschwerden und
    Krankheitsbildern und anatomisch sinnvolle Modifikationen bei den Hauptasanas

19.-25. April: Intensiv Woche mit Beate Tschirch
 
jeden Tag der Intensivwoche 7.30 – 17.00 Uhr

  • Ausrichtung in Asanas // Asanaschool
  • Aufbau und Struktur einer Yogaklasse
  • Sequenzing einer Vinyasa Class bis hin zur Peakpose
  • Präsentation und Körpersprache des Yogalehrers, wo stehe ich wann, wie präsentiere ich mich in- und außerhalb des Yogaraums
  • Magic Teaching Arbeit, Didaktik (eigene Stimme) + Methodik des Unterrichtens

08./09. Mai: Regina Fritsche (Redschi) 
 
Sa. 8.00 – 18.00 Uhr / So. 8.00 – 17.00 Uhr

  • Yoga für die Hände: Mudras und ihre Wirkung
  • engergetische Verschlüsse: Bahndas
  • der Blick der Yogis: Drishti
  • Mantra & Chanting
  • Wirkkräfte der Natur: Gunas
  • Arten der Gedankenwellen: Vrittis
  • energetische Ausrichtung: Vayus
  • fortgeschrittene Asanas: Armbalancen, Umkehrhaltungen
  • Hands on adjustments & verbale Korrekturen

05./06. Juni Tanja / Susann
 
Sa. 8.00 – 18.00 Uhr / So. 8.00 – 17.00 Uhr

  • Spezialisierungen: Yin Yoga, Schwangeren Yoga, Restorative Yoga
  • Meditationstechniken
  • Erklärung der Chakren
  • Sonnengruß nach Swami Sivananda
  • Hands on adjustments & verbale Korrekturen
  • Vermeidung von Verletzungen
  • Pranayama: Nadi Shodana/Anuloma Viloma
  • Chandra Bhedana Atmung – Mondatmung, kapalabhati: reinigende Atmung

19./20. Juni Prüfung Tanja / Susann

  • Prüfung & Feedback
  • Abschlusszeremonie & gemeinsames Essen
  • Einzelgespräche, die eigene Zielsetzung

Die Termine finden entweder  im Studio in Lübeck oder im Studio in Bad Segeberg statt.


Wer wir sind – Ausbildungsteam:

  

Susann Jablonski: Ausbildungsleitung

„Yoga bedeutet für mich, mit mir selbst in Kontakt zu kommen, zu spüren, wie sich mein Herz öffnet und meine Gedanken immer leiser werden.“ Aus meiner täglichen Yoga- und Meditationspraxis schöpfe ich Kraft und Energie für meinen Alltag. Ich kann heute in stressigen Situationen wesentlich gelassener bleiben und sehe vieles aus einer anderen Sichtweise. Ich spüre mich ausgeglichener, dankbarer und gehe achtsamer mit meinen Mitmenschen um. Yoga an Menschen weitergeben zu dürfen, hat mein Leben sehr bereichert. Ich freue mich jeden Tag auf die Menschen, die meine Yogakurse besuchen und die ich auf ihrer Reise zu sich selbst ein Stück weit begleiten darf.

 

Tanja Tzschetzsch: Ausbildungsleitung

Ich empfinde aucim Yoga ein Gefühl von „in mir ruhen“ und „mit mir selbst verbunden sein“, von innerer Kraft und Energie. Meine oft unruhigen Gedanken können hier wunderbar zur Ruhe kamen. „Yoga bedeutet für mich, mehr mit sich selbst in Kontakt zu kommen, mit der inneren Quelle, aus der man schöpft, dass sich das Herz öffnet und alles wieder in Einklang gebracht wird.“ Und dies nicht nur auf der Matte, sondern auch im Leben. Yoga ist aus meinem Leben nicht mehr weg zu denken.

 

Beate Tschirtsch: Intensivwoche, Seqeunzing

Gutes Sequencing ist erlernbar Du wirst wissen, wie du eine Vinyasa Sequenz sinnvoll und sicher aufbaust; Atem und Bewegung zusammen bringen und Du wirst lernen Übungen zu variieren und sie somit an deine körperlichen Bedürfnisse oder Einschränkungen anzupassen.

Diese Woche ist voll mit Tipps und Tricks gepackt, deine Asana Welt zu erweitern.Wir werden mit einfachen Übungen deine Basis stärken, dass du Lust auf mehr bekommst und so Schritt für Schritt die Herausforderungen annehmen. Entwicklung erfordert es, sich aus seiner Komfortzone zu bewegen. Ich werde Dich motivieren, Dich Herausforderungen zu stellen, Dich dabei liebevoll unterstützen, über Dich hinaus zu wachsen.

 

Eberhard Bär: Yogaphilosophie

Eberhard Bärr lebte 15 Jahre in Indien und wurde dort zum Yogalehrer im Vivekananda-Institut in Bangalore ausgebildet. Er lebte 10 Jahre mit seinem Lehrer Sukumar in Südindien und hielt dort und in Europa mit ihm zusammen Seminare. Während der langen gemeinsamen Zeit mit Sukumar und durch die Unterweisung anderer indischer Lehrer vertiefte er sein Wissen in die indische Vedanta-Lehre. Er leitete viele Jahre spirituelle Reisen in Indien und Nepal und gibt regelmäßig Seminare in Deutschland, Österreich und in der Schweiz und ist als Referent in vielen Yogalehrer-Ausbildungen tätig.

In dem „Yoga Sutra“, dem ursprünglichsten Text über Yoga, beschreibt Patanjali in kurzen und bedeutsamen Versen die Ursachen menschlichen Leidens. Er zeigt mit bestechender Klarheit, dass dies selbst verursacht ist und gibt uns Hilfen, wie wir leidvolle Spannungen auflösen können. Es ist ein Text, der die Ursachen und die Überwindung menschlichen Leidens sehr präzise aufzeigt.

In diesem Seminar sollen fundamentale Aussagen dieses Textes in verständlicher Weise dargelegt werden. Es geht um eine Spiritualität, die konsequent und geradlinig  unerschütterliche Klarheit und Gelassenheit zum Ziel hat und einen praktischen Weg zeigt, diese innere Stabilität ungeachtet aller Veränderungen zu erfahren. In Vorträgen, Fragen und Antworten, soll das Wissen, das in uns allen bereits vorhanden ist, wieder zum Vorschein kommen.

 

Regina Fritsche: Ausbildung

Ende der Neunziger Jahre, als meine Praxis tiefer wurde, reiste ich das erste Mal mehrere Wochen nach Rishikesh in Nordindien, dann nach Goa und Mysore, womit mich endgültig die Yogavibes erfassten, denn mich faszinierten gleichermassen Philosophie und die Schriften , die Asanapraxis, das Atmen, die Kriyas und Bhakti vor allem in Form von Musik. Nach zahlreichen Aufenthalten in Nord- und Südindien und diversen Kursen und Seminaren weltweit absolvierte ich Yoga Teacher Trainings in New York, USA, und Trimbakeshwar, Indien, mit Schwerpunkt Jivamukti-, Ashtanga- und Hatha Yoga- zusätzlich absolvierte ich noch eine examinierte Intensivausbildung in Yoga Therapie und mehrere Yin Yoga Ausbildungen bei Paul und Suzee Grilley in USA. Dem Yogaweg folgend studierte ich nebenbei Indologie und es kamen Zertifizierungen und Vertiefungen in Thai Yoga Massage, Reiki, Anusara- und FaszienYoga dazu. Ich bin sehr glücklich und unendlich dankbar für alle tolle Lehrer, die ich kennenlernen durfte und auch allen Hindernissen gegenüber, die mich haben wachsen lassen : ) Ganz besonders dankbar bin ich Sharon Gannon und David Life, Dharma Mittra, Patthabi Jois, Bryan Kest, Mark Whitwell, Ronald Steiner, Paul und Suzee Grilley und Gandar Mandlik für ihre Güte und ihre Inspiration.

 

Holger Zapf (von Unit Yoga): Anatomie

Holger ist Diplomsportwissenschaftler und hat Philosophie studiert. So hat er sich schon
früh mit Körper und Geist beschäftigt und sich seit 2004 durch die Entdeckung von Yoga
auf eine spannende Reise zur Ergründung der Seele begeben.
Seine Schwerpunkte sind Anatomie und Yogaphilosophie. Außerdem ist er Experte für
folgende Themen: Yoga für den Rücken, Meditation, Yoga gegen Stress, Anatomie
(Wirbelsäule, Nacken, Füße als Basis), Business Yoga und Personal Training.
Beruflich ist Holger seit 1992 in dem Bereich „Körper und Bewegung“ als Fitnesstrainer,
in der Therapie, als Ausbilder und später im Management für große Fitnessketten und
Gerätehersteller tätig gewesen – Menschen zu helfen, war dabei immer seine Motivation.
Im Yoga hat er seit der ersten Minute die Chance gesehen, gleichzeitig Körper, Geist und
Seele zu erreichen und so ganzheitlich zu helfen. Als Lehrer sieht er seine Aufgabe darin,
dass aus der sehr großen Vielfalt des Yogas für seinen Schüler auszuwählen, was in der
aktuellen Situation am wirkungsvollsten ist.
Seit 2004 liebt und lebt er Yoga und hat verschiedene Aus- und Weiterbildungen (Power
Vinyasa Yoga, Anusara Yoga, Ashtanga Yoga, Hatha Yoga, Meditation, Pranayama)
absolviert, um Yoga auf einer tieferen Ebene besser zu verstehen. Er verfügt über weit
mehr als 2500 Ausbildungsstunden in dem Bereich und zeichnet sich durch eine große
Offenheit gegenüber Neuem aus.
Mittlerweile entwickelt Holger zusammen mit seiner Frau Romana Lorenz-Zapf eigene
Konzepte und Ausbildungen, bildet gemeinsam mit ihrem Team Yogalehrer
Ausbildungen, Weiterbildungen und Spezialisierungen in mehreren deutschen Städten
aus. Er führt zusammen mit seiner Frau zwei eigene Yogastudios in Hamburg und
Wiesbaden.

 

Afia Joy Adu-Sanyah: Referentin

„Anatomie ist eine Sprache. In Ihrem ersten Studium hat sich Afia intensiv mit
unterschiedlichsten Sprachen beschäftigt und dabei immer nach neuen
Herausforderungen gesucht. Ob Chinesisch, Arabisch oder Tibetisch – es hat sie immer
interessiert über das Erlernen der Sprache die Menschen und ihre Welt besser zu
verstehen. Während ihres Studienjahres in Tibet, wurde ihre Neugierde auf
Meditationspraktiken geweckt. Zurück in Berlin hat sie begonnen Yoga zu praktizieren
und ihren Körper damit ganz neu kennenzulernen: Bewegung im Großen und Kleinen,
die Freude am Entdecken und Erspüren. So startete eine neue Reise, die sie über Vinyasa
Yoga zu AcroYoga, dann zur ThaiYoga Massage und schließlich zur Osteopathie gebracht
hat.
Das Osteopathiestudium hat ihr das Wissen um das Ursache-Wirkungsprinzip im
menschlichen Körper vermittelt. Struktur und Funktion sind derart miteinander
verzahnt, dass nicht nur die anatomische Form eines Körperteils dessen Wirkungsweise
bedingt, sondern eine veränderte Funktion, z.B. in Form einer Krankheit oder
Dysfunktion, ebenfalls Einfluss auf die äußerliche Form ausübt.
Die Anatomie im Yoga dann zu vermitteln war für Afia der nächste logische Schritt, denn
sie aus tiefsten Herzen lebt und lehrt. Afia ist im UNIT Yoga Referentin für Anatomie und
Yogatherapie.


Teilnahmevoraussetzungen:

  • Eine grundlegende Voraussetzung ist die regelmäßige, persönliche Übungspraxis von mindestens 2 mal die Woche seit mindestens 1 Jahr.
  • Wir erwarten 100 % Anwesenheit während des gesamten Trainings und Abschluss des Ausbildungsvertrages.
  • Die Grundvoraussetzungen sind eine hundertprozentige Bereitschaft und ein echtes Interesse, sich auf den Yoga-Weg einzulassen. Die Praxis im Vinyasa-Flow sollte dir Spaß machen.

Anmeldung:

Um dich verbindlich anzumelden, schicke uns bitte das ausgefüllte und unterschriebene Anmeldeformular gescannt per Email an info@herzfreude-yoga.de oder info@yogame-luebeck.de oder direkt im Studio oder per Post.

ANMELDEFORMULAR

 

Wir freuen uns auf dich und die spannende gemeinsame Zeit!
Om Shanti!


Kursleitung:

Susann und Tanja

Kosten:

3.200 €, Frühbucher: bis 30.09.2020 3.000,- €